Donnerstag, 12. Mai 2011

Ich frage mich, was eigentlich los ist?

Das Kind ist komplett nicht zum Aushalten, dieses ewige Genöle, Genörgel und Gezetere, diese ständige Besserwisserei und dieses ständige Dagegen, egal um was es geht, zerrt an meinen Nerven, was zur Folge hat, daß ich auch nicht erträglicher bin als der.

Kommentare:

Frau Löwenkind hat gesagt…

Och, guck. Man kann meinen Dreieinhalbtausendworteartikel von gestern auch mühelos und präzise in einem einzigen Satz formulieren. Lass' Dich drücken, Schwester im Geiste...

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Weißt du vielleicht, was los ist? IO geht es genau so und bei Jana ist es auch nicht besser...muß das Wetter sein oder so. Selbst der Mann war genervt und der ist gerade mal seit ca. 10 Minuten zu Hause!

IO hat gesagt…

Wenn ich mich richtige erinnere, dann sind die einfach nur 4. Es wird besser - so mit 6.

Frau Löwenkind hat gesagt…

Noch anderthalb Jahre?! Das halte ich nie und nimmer aus. Heute hat das Kind um halb sechs Abendessen bekommen und schlief um sechs. Und das war diese Woche schon der zweite Abend in dieser Art. Ich bin echt am Limit...

Susi Sonnenschein hat gesagt…

@IO: nein, im Moment ist es echt extrem - es wird grundsätzlich das Gegenteil von dem gemacht, was ich sage. (Nein, du kletterst jetzt nicht auf zwei übereinandergestellte Stühle, um die Kekse zu holen. Nein, die Kekse sind noch nicht fertig, laß die Finger vom Backofen, der ist HEISS! Renn nicht auf die Straße! usw.) Er ist schon eigenwillig, aber normalerweise nicht so extrem. Und müde noch dazu. Gewitter im Kopf. Ich hoffe es ist bald vorüber. Ich nehme jetzt übrigens die übliche Erklärung: ein Schub.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...