Freitag, 11. Februar 2011

Nicht auf die Richtung achten

Und wenn man jetzt mal nicht darauf achtet, daß der Sohn die Richtungen wie Kraut und Rüben durcheinandergeworfen hat, ist es durchaus lesbar, finde ich.

Ja, ich bin ganz fürchterlich stolz. Aber selbst ich als subjektive Mutter muß zugeben, daß er die Buchstaben eher gemalt als wirklich geschrieben hat. Lesen kann er es ja auch noch gar nicht. Er kann zwar Buchstaben, aber er kann sie noch nicht zusammensetzen und in einen sinnvollen Zusammenhang bringen.

Kommentare:

frauansku hat gesagt…

Klasse! Tolles Kind! :D

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Aber Hallo! :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...