Mittwoch, 19. Januar 2011

Landschaftsphotographieluxusproblem

Ich überlege gerade: wir fahren ja, ich glaube ich habe es noch nicht erwähnt ;-), in den Urlaub. Es wird, natürlich, kein Hotelurlaub mit Strand, sondern ein Rundreiseurlaub. Wohin verrate ich nicht, erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Aber die Aussicht auf viel Landschaft ist da und ich überlege gerade, ob ich mir noch bis dahin ein Objektiv leisten sollte. Was mir gefallen würde, wäre ein Telezoomobjektiv, etwa bis 300 mm.

Jetzt ist aber noch ein leidlich funktionierendes 200mm-Glas im Haus, das auch noch gehen würde - da sind nur einige Probleme mit dem Scharfstellen. Jetzt würde es mir aber nicht gefallen, eine billige Linse zu kaufen und mich hinterher darüber zu ärgern. Auf der anderen Seite gefällt mir der Gedanke nicht, um die 1000 Euro für eine gute Linse auszugeben - wenn die Photographiererei wenigstens was Cash ins Haus bringen würde, würde sich das vielleicht sogar lohnen, aber so...? Aber vielleicht reicht auch das Weitwinkel? Und dann ein oder zwei hübsche kleine Filter - ein Verlaufsfilter und ein ND-Filter? Die sind bei der Größe auch nicht so ganz ohne.

Ich immer mit meinen Entscheidungsschwierigkeiten. Aber ich habe ja auch sonst keine Probleme *augenroll*
Habe ich es schon erwähnt: ich bin janz uffjerecht!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,

irgendwie kann man nicht aufhören, neue Objektive zu ersehnen oder? (Ich wünsche mir momentan allerdings ein besseres Stativ).

Ich würde das mit dem 300er Zomm nicht machen. Ich denke bei der Brennweite eher an eine Fotosafari. Und an das Gewicht bei der geplanten Rundreise.


Grüße ubakel

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Oh, du hast Recht, an das Gewicht habe ich so gar nicht gedacht. Naja, vielleicht später irgendwann mal, dann muß halt das 200er reichen, das ist auch nicht so schwer :-)

Ein gutes Stativ ist was Feines, bei meinem alten habe ich immer Angst gehabt, daß es jeden Moment zusammenkracht...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...