Samstag, 1. Januar 2011

Frohes Neues 2011!

So, jetzt also das neue Jahr. Fühlt sich noch ein bißchen an wie das alte, zumindest bis jetzt, was aber daran liegt, daß wir Wochende haben. Oder so. Ich hoffe aber, daß es nicht so weitergeht, dieses Gefühl, daß das neue wie das alte wird.

2010 streichen wir jetzt mal ganz einfach, nicht, weil es so ein schlimmes Jahr war, sondern so chaotisch, ungeordnet, stressig und unser ganzes Leben entgegen aller Planungen durcheinandergewirbelt hat. Veränderungen sind ja nicht schlecht, sie werden auch dieses Jahr anstehen, doch dann solten diese bitte von unserer Seite ausgehen und nicht, weil andere beschlossen haben, daß es erstens ganz anders und zweitens als man denkt und so weiter. Wir werden sehen, die Pläne liegen in der Schublade und werden bei Gelegenheit hier und da angedeutet. Noch ist alles ein wenig zu sehr in den Kinderschuhen. Und bitte!: keine Krankenhausaufenthalte, ganz egal von wem, keine Hiobsbotschaften, keine Beerdigungen, keine Überseeumzüge inklusive Wohnungsauflösung. Davon habe ich genug.

Angefangen hat es aber eigentlich ziemlich gut, ich bin daher zuversichtlich. Ich habe ein bißchen das schöne Sylvesterfeuerwerk in Sydney vermißt, doch abgesehen davon...es wurde feiner Sekt getrunken, wir haben fein gespeist, wir haben draußen auf dem Marktplatz ein paar bunte Lichter in den Himmel geschossen. Nicht zu viele, ein paar nur. Man merkt halt hier und da, daß wir langelangelange nicht mehr in Deutschland gewesen sind, fanden wir doch dieses Sylvester ganz exotisch. Man vergißt die Bräuche der Eingeborenen, wenn man zu lange weg war. Ich zum Beispiel hole immer noch den Glühweinrückstand von Jahren nach...*ähm...räusper*...

Das Kind fand es auch ganz phantastisch. Zuerst wollte er vor lauter Aufregung nicht einschlafen, dann wollte er vor lauter Müdigkeit nicht aufwachen und ist als Rumpelstilz durch die Gegend gepoltert. Beim ersten bunten Licht am Himmel war - zum Glück - die schlechte Laune vergessen und er ist ganz eifrig mit uns zum Marktplatz gepilgert, wo sich eine bunte Menge versammelt hatte. Dort gab es Leute, Lichter, Böller, Lagerfeuer und Wunderkerzen. Kind glücklich, wir glücklich, alle glücklich und hoffen, daß es so gut weitergeht.

In diesem Sinne: Frohes Neues an alle und daß es für alle eben "so gut" weitergeht! :-)

Und wieder einmal: keine Fotos. :-)

Kommentare:

IO hat gesagt…

Ein schönes ruhigeres 2011! Liebe Grüße und bis bald!

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Danke, wünsche ich euch auch, sehe aber schwarz was die Ruhe angeht...;-)
Liebe Grüße zurück.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...