Dienstag, 7. Dezember 2010

Freitagsausbeute

Hier jetzt die Fotos vom Freitag, die nichts geworden sind. Also, jetzt im Rückblick muß ich sagen: es geht. Nichts, was einem vom Hocker reißt aber auch nicht so mies, daß man die auf die hinterletzte Ecke der Festplatte verbannen muß. Es hat eben einfach Spaß gemacht, durch die Landschaft zu stapfen und zu versuchen, ein schönes Motiv vor die Linse zu kriegen.

Die Makros gingen, die Landschaftsaufnahmen waren eher Mist. Vielleicht lag es auch am Schnee: es war zu monochrom und monoton. Waldaufnahmen sind ja generell eher schwierig durch die kreuz und quer stehenden Bäume, die sich hartnäckig weigern, irgendwelchen Kompositionsgesetzen zu gehorchen ;-). Weite Landschaften sind da ein wenig einfacher. Der Wald ist was für Makros, das hätte mir eigentlich eher klar sein müssen, aber: "Versuch macht Kluch." Sagt man doch so, oder?





Als dann die Sonne rauskam habe ich was anderes versucht, nämlich konsequent Gegenlichtaufnahmen zu machen. Die sind zwar auch nicht so toll geworden, aber besitzen immerhin einen thematischen Zusammenhang.





Ach ja, und ich genieße es gerade, ich weigere mich nämlich, heute morgen irgendetwas anderes zu machen als gar nichts. Heute morgen bin ich faul wie sonst was. Das Wochenende war so anstrengend und übel, das habe ich mir verdient. echt!

Kommentare:

IO hat gesagt…

Wald kann ich auch nicht ... immer diese Unordnung ;-)

Von den Makros gefällt mir das erste und das zweite besonders gut, und das letzte Gegenlichtbild.

GZi hat gesagt…

Da sind doch ganz wundervolle Aufnahmen dabei!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...