Mittwoch, 15. Dezember 2010

:-)

Der Mann ist heil wieder angekommen, frisch aus Kuwait. Der Sohn wurde, nachdem wir den Vater vom Flughafen abgeholt hatten, unter größtem Protest in den Kindergarten verfrachtet. Der Mann ist mittlerweile wieder bei der Arbeit. Ich habe ihn vermißt, ganz ehrlich. Ihc bin wirklich gerne alleine, aber nicht, wenn keiner da ist. Weiß ich ihn z.B. schlummernd im Nebenzimmer ist alles gut. Eine kleine Nachwirkung des Einbruchs vor ein paar Jahren - wenigstens kann ich jetzt wieder im Dunkeln schlafen. Aber nicht nur, die Anwesenheit beruhigt, er gehört zu mir. Deshalb.

Mitgebracht hat er eine kleine, goldenrote Kostbarkeit, nämlich die Blütenfäden aus Krokussen:

Ich hatte ihn darum gebeten. Zwar hätten wir gut jedesmal in Dubai ein wenig mitnehmen können, doch die Einfuhrbeschränkungen in Australien hätten das Ganze zu einer ärgerlichen Angelegenheit werden lassen können: die Einfuhr von Gewürzen ist nicht erlaubt. Aber gut, Kuwait, Soukh, Safran. Überraschenderweise keinen persischen, sondern spanischen, der mir gerade den ganzen Hausflur vollduftet - ich glaube, das ist ein gutes Zeichen, daß der nicht gefälscht ist. Ich freu mich so darüber, ich liebe diesen Duft einfach nur!

Ich war ein wenig enttäuscht, als mir der Gatte gestern sagte, wie viel er mitbringen würde: gerade mal 1,5g! So wenig! Ja, ich weiß, klingt gierig, aber wenn schon, denn schon, oder? Als ich dann das Päckchen gesehen habe war ich dann gar nicht mehr so enttäuscht: um so eine Menge Safran zu verbrauchen habe ich beim letzten Pack 1 Jahr lang gebraucht.:-)

So, und jetzt kann ich wieder meine geliebte Safranmilch machen - bei den Safranpreisen hierzulande habe ich mir das bislang besser gespart.

Kommentare:

Jana hat gesagt…

So wenig bringt dein Mann dir mit? Als wir damals im Dubaier Souk waren, habe ich 100gr mitgebracht. Und das war der Echte (denn die Dubaijaner verkaufen an die Touris auch gerne den falschen), ich habe heute noch welchen und er riecht immer noch gut. Ach ich bin so neidig das dein Mann gerade dort war, ich würde dort gerne mal wieder Gewürze kaufen und das nicht in 50gr Päckchen sondern ganze Säcke!

Susi Sonnenschein hat gesagt…

100g? Das würde ich nie im Leben aufbrauchen können!
Mein Mann wird öfter da sein, dann kann er mir immer wieder was mitbringen, so oft koche ich nicht mit Safran :-)
Und er hat auch guten mitgebracht, da muß man höllisch aufpassen.
Gewürze in größeren Mengen, vernünftigen Preisen und besseren Qualitäten bekommt man übrigens beim Inder, wenn ich mal Zeit habe, werde ich nach Stuttgart rüberfahren und mal wieder anständige Mengen einkaufen.

Anonym hat gesagt…

4 - 6 x 1,5g um genau zu sein

Eumelpapa

& Mindesthaltbarkeitsdatum ist bei 100g ja auch ein Thema, daß beachtet werden will...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...