Samstag, 3. April 2010

Bunte Ostereier

Osterzeit, Eierfärbezeit. So langsam wird der kleine Mann größer, da wollen wir das Osterfest nicht mehr so nachlässig zelebrieren wie bisher. Eigentlich. So richtig bastelwütig war ich nicht, die Osterdeko ist sparsam, das gebastelte Körbchen vom letzten Jahr muß noch mal ran. Nächstes Jahr werde ich mich bessern, bestimmt!

Aber was sein mußte ist Ostereierfärben. Da Ostereierfarben hier nur extrem schwer zu bekommen sind - ich weiß, daß ich letztes Jahr welche gesehen habe, aber habe vergessen, wo. Wenn man mal von der griechischen Farbe absieht, die der absolute Overkill ist: da ist ein Päckchen für 50 (!) Eier gedacht. Also habe ich überlegt und bei ihr die Inspiration gefunden. Naturfarben. Einfach, überall zu bekommen und ja, eben ganz natürlich. Ich habe mich direkt mal dran gemacht, Eier mit Tee und Spinat zu färben.

Das Ergebnis war eher enttäuschend. Die Teeeier wurden mir zu wenig gefärbt. Ein wenig Braunton war drin, das ja, aber...und die Spinateier? Ein paar mögen dieses aparte Zartschimmelgrün ja nett finden, aber...und zuletzt die mit roter Beete gefärbten Eier. Die haben ein Zartschimmelblau ergeben. Das wollte ich meinem Sohn jetzt wirklich nicht zumuten.

Kurz gesagt: das Ergebnis war, anders als bei Jana, abscheulich. Keine Ahnung, was ich falsch gemacht habe. Vielleicht waren es die braunen Eier, aber andere habe ich nicht gefunden. Zu guter Letzt habe ich zur chemischen Keule gegriffen und die griechische Ostereierfarbe besorgt.



Wir haben jetzt noch grüne und blaue Eierfarbe für die nächsten zwei Jahre übrig, aber dafür auch schöne Eier. Rot gab es nicht mehr und gelb fand ich bei braunen Eiern eher sinnlos, daher gibt es nur blaue und grüne:

Tja. Sohnemann war zufrieden, der Osterhase kann kommen.

Kommentare:

Novemberkind hat gesagt…

Ich vermute ebenso... es lag vielleicht an den braunen Eiern.
Unterstes Foto mit der Hand finde ich übrigens klasse, da ist so ein toller Schattenwurf der Hand zu sehen. ;-)
Insgesamt schöne Doku über die Eierfärberei!

Lieben Gruß. Bina

wiesenpieper hat gesagt…

Oh, die Eier sehen dafür aber sehr schön aus und würden die Wiesenpieperkinder, jedenfalls die männlichen, sehr glücklich machen! Grüne und blaue Eier sind eher immer zu wenige hier...

Und für nächstes Jahr könnte ich Dir ohne weiteres ein, zwei Päckchen Essig-Kaltfarben schicken, sofern Ihr dann überhaupt noch im fernen Australien weilen solltet!! (Wie lange geht die Post bis zu Euch??)

Liebe Ostergrüße an Euch

anne

(Wie "feiern" denn die Australier überhaupt Ostern??)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...